Home
 
Kontakt
Mediadaten
Payraten
Disclaimer
Datenschutz
Impressum







MITGLIEDER:


Anmeldung
Login
FAQ
AGB

Refrallye

SPONSOREN:


Anmeldung
Login
FAQ
AGB

Informationen
Preisliste

USERLINKS:



LINKTIPPS:


Unsere Sponsoren

Paidmailprofi


WERBUNG:





Unsere AGB für Mitglieder

I. Mitgliedschaft
  1. Die Mitgliedschaft bei Mail-Goddess.de ist kostenlos und unverbindlich. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme. Mail-Goddess.de behält sich das Recht vor, Anmeldungen, ohne Angabe von Gründen abzulehnen und solche Accounts wieder zu löschen.
  2. Es kann grundsätzlich jede Person teilnehmen, die das 16. Lebensjahr vollendet hat und in der deutschen Sprache des Lesens und Schreibens mächtig ist.
  3. Die Person verpflichtet sich, alle Angaben korrekt und wahrheitsgemäß, vollständig und aktuell in das Anmeldeformular einzutragen und diese Daten auch stets aktuell zu halten.
  4. Mail-Goddess.de ist zu jeder Zeit berechtigt, die Daten eines Mitglieds zu überprüfen und zu diesem Zweck vom Mitglied eine gut lesbare Kopie beider Seiten des Personalausweises, bzw. eines vergleichbaren Ausweisdokuments zu verlangen. Dieses Recht der Identitätsprüfung besteht unabhängig davon, ob ein Verdacht besteht, dass das zu überprüfende Mitglied sich mit falschen Daten angemeldet hat. Führerscheine, Schülerausweise, Studentenausweise und ähnliches werden nicht anerkannt!
  5. Wenn Mail-Goddess.de eine Überprüfung der Identität eines Mitglieds verlangt, wird der Account des Mitglieds bis zum Abschluss dieser Prüfung gesperrt und keine Auszahlungen ausgeführt. Wird der geforderte Nachweis nicht innerhalb von 2 Wochen erbracht, oder sogar gänzlich verweigert, so wird der Account gelöscht. Bei dieser Löschung geht das gesamte Guthaben (Punkte und Euro), eine eventuell vorhandene Downline und noch offene Auszahlungen verloren.
  6. Postfächer als Adressangabe sind bei uns unzulässig.
  7. Änderungen von persönlichen Daten müssen umgehend an den Support mitgeteilt werden. Dies kann unter Kontakt auf Mail-Goddess.de oder mit einer Mail an den Support erfolgen. Bei jeder Mitteilung MUSS IMMER der Username angegeben werden. Zuschriften, die diesen nicht enthalten, werden nicht bearbeitet!
  8. Mit der Anmeldung akzeptiert der User auch Mails von Mail-Goddess.de ohne Vergütung zu erhalten (z.B. Newsletter und Bonusletter), die auch während Urlaubsabwesenheit, bei Accountsperrung und bei noch nicht aktiviertem Account zugestellt werden. Dies können auch Newsletter sein, die von Sponsoren gebucht werden. Unvergütete Mails können somit auch fremde Werbung enthalten.
  9. Pro Person, Internetanschluss (IP) und Haushalt ist nur eine Anmeldung erlaubt. Doppelte Anmeldungen führen, ebenso wie Missbrauch (z.B. mit Programmen zur automatischen Bestätigung der Werbemails, falsche Angaben der persönlichen Daten, Verstoss gegen das Spamverbot und Verstoss gegen die AGB, ...) zur sofortigen Löschung des bzw. der Accounts. Ein Anspruch auf das bis dahin angesammelte Guthaben besteht in solchen Fällen nicht.
  10. Pro Internetanschluss (IP) dürfen nur Mails und Banner eines einzigen Mitglieds bestätigt bzw. geklickt werden, da die Sponsoren nach IP und nicht nach Personen oder Klicks vergüten.
  11. Die Mailbestätigungen, Bannerklicks und Textlinkklicks haben durch das Mitglied selbst und NICHT durch Dritte zu erfolgen. Kann das Mitglied dies aus Zeitgründen nicht, so steht hierfür im Usermenue unter "Ihre Daten" eine Urlaubsfunktion zur Verfügung. Die Einstellung des Urlaubs ist KEINE Aufgabe des Supports, dies muss jedes Mitglied selbst ausführen..
  12. Die Einrichtung eines Autoresponders statt der Nutung unserer Urlaubsfunktion führt in jedem Fall zur sofortigen Accountsperrung.
  13. Da Sponsoren Klicks aus diversen Nationen nicht mehr vergüten und akzeptieren, werden Neuanmeldungen aus folgenden Ländern nicht mehr geduldet: Tschechien, Slowakei, ehem. UdSSR/GuS, Albanien, Bulgarien, Ungarn, Rumänien, ehem. Jugoslawien, China, Türkei und alle asiatischen Nationen.

II. Nicht zulässige Mailadressen
  1. E-Mail-Adressen von AOL, Freenet, Lycos, Yahoo, web.de und mysc.de, ewetel.de, ewetel.net, chello.at, xemail.de, emailn.de, gekkoos.de, gekkoos.at, gekkoos.ch, liwest.at, mail-x.eu, mail-x.at, öpp.at, öpp.info, kabelbw.de (egal ob Freemail oder kostenpflichtige Accounts) werden grundsätzlich nicht mehr akzeptiert. GRUND: Zu viele Rückläufer. (Bei diesen Anbietern werden Paidmails regelmässig als Spam eingestuft und nicht in die Postfächer der User zugestellt!). Mail-Goddess.de ist jederzeit berechtigt auch weitere Anbieter zu sperren, auch ohne dies hier in den AGB angeben zu müssen, wenn es dort zu hohen Rückläuferzahlen kommt.
  2. Ebenso dürfen dann bestehende Useraccounts aus solchen Gründen gesperrt werden, bis eine andere, funktionsfähige Mailadresse durch den User mitgeteilt wird.
  3. es ist jede Emailadresse als unzulässig zu betrachten, bei der ein Spamfilter den Empfang unserer Werbemails blockiert und dieser vom User nicht deaktiviert werden kann. Unsere Mails müssen in jedem Fall zustellbar sein, AUCH DANN, wenn die Mails aus der Mailhistory im Account bestätigt werden!!!
  4. Accounts von Personen, die bei Neuanmeldung trotzdem E-Mail-Adressen dieser Anbieter eintragen, werden sofort unwiderruflich gelöscht.

III. Zulässige Mailadressen
  1. Alle nicht als unzulässig genannten Mail-Anbieter sind bis auf Weiteres auf eigene Gefahr zugelassen, da nicht sichergestellt ist, ob und wie lange dort unsere Mails zugestellt werden.
  2. E-Mail-Adressen, die zu einer User-eigenen Domain gehören, wo der User den Spam-Filter selbst konfigurieren, bzw. deaktivieren kann.

iV. Datenschutz
  1. Die Mitgliedschaft erfordert das Speichern persönlicher Daten im System von Mail-Goddess.de.
  2. Der Teilnehmer erklärt sich durch die Anmeldung mit der Speicherung seiner Daten einverstanden.
  3. Die Weitergabe von Mitgliedsdaten an Dritte seitens Mail-Goddess.de ist ausgeschlossen.
  4. Weitergehende Hinweise zum Datenschutz finden sie HIER.

V. SPAM-Verbot
  1. Das sogenannte "Spamming" ist nicht gestattet. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, unerwünschte Werbung für Mail-Goddess.de in Newsgroups, Foren, Chats oder per E-Mail zu unterlassen. Für daraus entstehende Schäden haftet das Mitglied in vollem Umfang gegenüber Mail-Goddess.de, als auch gegenüber Dritten, die geschädigt wurden.
  2. Die Mitgliederwerbung in statthafter Form ist dagegen erlaubt und sogar erwünscht
  3. Der Verstoß gegen das Spam-Verbot führt jedoch zum sofortigen Ende der Mitgliedschaft.

VI. Vergütungen
  1. Mail-Goddess.de bezahlt seine Mitglieder je nach Konsum der gezeigten Werbung. Für die verschiedenen Werbeformen erhält das Mitglied eine jeweils festgelegte Vergütung an Punkten, die sich daran orientiert, zu welchen Konditionen Mail-Goddess.de diese Werbung erhalten hat.
  2. Für das Werben neuer Mitglieder erhält der Werber für die Dauer seiner Mitgliedschaft eine anteilige Vergütung an den künftigen Umsätzen dieser neuen Mitglieder aus deren Mailbestätigungen, solange diese bei Mail-Goddess.de aktiv sind. Diese sogenannte Referralvergütung erstreckt sich über 5 Ebenen. Details sind der Verdienstübersicht in Ihrem Account ( Mitgliederbereich ) zu entnehmen. Die Verrechnung/Gutschrift der Referralvergütung erfolgt jeweils bei der Punkteumrechnung und nur für diejenigen geworbenen User, die zum Zeitpunkt der Umrechnung in Downline vorhanden sind. Referralpunkte von Usern, die sich vor der Umrechnung abmelden, gehen mit dieser Abmeldung verloren!
  3. Für Teilnahmen an Bonusaktionen erhält der User eine vorher festgelegte Punkte oder Euro-Vergütung. Dabei darf sich jeder User für eine Bonusaktion grundsätzlich nur einmal eintragen. Sollte die Gutschrift der Vergütung von Seiten des Aktionssponsors abgelehnt werden, steht dem User jedoch die Möglichkeit offen, sich erneut zu dieser Bonusaktion anzumelden.
  4. Eine erneute Teilnahme an deer selben Bonusaktion, wenn diese einmal gutgeschrieben worde, wird als Betrugsversuch gewertet und führt zur Sperrung oder in extremen Fällen zur sofortigen Löschung des Accounts.
  5. Gründe für eine Ablehnung können z. B. sein, dass der User nicht in der Downline des Sponsors erscheint. Dies kann leicht passieren, wenn man vor der Anmeldung das gleiche Werbeangebot von einem anderen Anbieter bekommen hat und dieser dann ein Cookie gesetzt hat. LÖSCHEN SIE DESHALB VOR DER TEILNAHME AN BONUSAKTIONEN DIE COOKIES IM BROWSER! So kann weitestgehend sichergestellt werden, dass man sich bei dem Werber anmeldet, von dem die Bonusaktion stammt.
  6. Doppeleintragungen bei einer Bonusaktion können als Betrugsversuch angesehen werden und sind als Verstoß gegen diese AGB zu werten. Dies gilt auch dann, wenn diese Anmeldung zuvor bereits über einen anderen Anbieter gebucht wurde, es sei denn in der Beschreibung der Bonusaktion befindet sich ein Hinweis, der dies zulässt. Die Eintragung bei einer Bonusaktion, obwohl man sich bei dem beworbenen Anbieter nicht angemeldet hat, stellt einen eindeutigen Betrugsversuch dar und führt zum sofortigen Ausschluss aus allen laufenden und künftigen Bonusaktionen.

VII. Gültigkeit von Paidmails
  1. In den folgenden Punkten wird die Bezeichnung Paid-Mails stellvertretend für alle Arten vergüteter Mail verwendet (also auch für Question-, Action- und etwaige sonstige vergütete Mails). Bei Ausagen, die sich nur auf eine ganz spezifische Mailform beziehen, wird diese auch ausdrücklich genannt.
  2. Die versendeten Paid-Mails haben eine Gültigkeit von maximal 7 Tagen und werden danach automatisch oder manuell durch den Admin gelöscht. Bei Paid-Mails von Sponsorennetzwerken kann es vorkommen, dass diese schon erheblich früher gelöscht werden müssen da dort keine vergüteten Klicks mehr vorhanden sind. Ungültige Paid-Mails können nicht mehr bestätigt werden und werden auch nicht mehr vergütet.
  3. Wenn Paidmails versendet werden, deren Gültigkeit unter 24 Stunden liegt, werden diese im Betreff gekennzeichnet. (z.B. als Speedmail).
  4. Für fehlerhafte Paid-Mails jeglicher Art übernimmt Mail-Goddess.de keine Haftung. Auch für den Viren- und Trojanerschutz ist jeder User selbst verantwortlich! Ebensowenig haftet Mail-Goddess.de für eventuelle Schäden, die durch das Bestätigen von Mails, das Klicken von Bannern oder sonstige Aktivitäten entstehen.
  5. Paid-Mails, die vorzeitig wegen Fehler oder Wegfall eines Sponsors gelöscht werden müssen, werden bei den empfangenen Paid-Mails wieder abgezogen und belasten somit nicht die Userstatistik. Hierdurch kommt es bei Aufruf einer solchen Paid-Mail zu einer Meldung, dass ein Fake-Versuch vorgelegen hat, der in diesem Fall keiner weiteren Beachtung bedarf.

VIII. Umrechnung der Punkte
  1. Mail-Goddess.de verpflichtet sich jeden Monat eine Umrechnung zu erstellen, welche sich nach den Sponsoreneinnahmen von Mail-Goddess.de richtet. Diese Sponsoreneinnahmen rechnen wir zu 75 % um.
  2. Mail-Goddess.de ist berechtigt, diese Berechnungsgrundlage von 75 % jederzeit zu erhöhen oder auch zu senken. Eine solche Senkung könnte zum Beispiel erforderlich werden, wenn Zahlungen eines oder mehrerer Sponsoren ausfallen, um die Zahlunsfähigkeit von Mail-Goddess.de zu sichern. Eine solche Änderung wird per Newsletter verkündet. Bei einer Veränderung, die zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit von Mail-Goddess.de erforderlich ist, wird diese sofort wirksam. Bei Änderungen aus anderen Gründen gilt eine Widerspruchsfrist von 14 Tagen.
  3. Die Umrechnung findet in der Regel in der Nacht zum 1. eines Monats statt, kann aber auch aus Gründen wie z. B. Urlaub, später, oder auch früher stattfinden.
  4. Nach erfolgter Umrechnung sind alle Punkte der nicht gesperrten User (mit Ausnahme der im Tresor befindlichen) in Euro umgerechnet und den Userkonten gutgeschrieben:
    neues Guthaben in Euro = Guthaben vor der Umrechnung + gesammelte Punkte * Payrate
    Die Payrate ergibt sich wie folgt!
    (Werbeeinnahmen - 25%) / alle im System vorhandenen Punkte * Bezuggrösse
  5. Nach der Umrechnung werden die Tresorpunkte als Sonderpunkte dem Account wieder gutgeschrieben.
  6. Diese Sonderpunkte können NICHT wieder in den Tresor eingelegt werden. Sie können also nur einmalig vor der Umrechnung geschützt werden!
  7. Anschließend können die Mitglieder für den neuen Monat erneut Euro- und/oder Punkte Guthaben sammeln. Das verdiente Guthaben steht nach erfolgter Umrechnung den Usern zur Verfügung und kann im Mitgliederbereich unter Statistik eingesehen werden.

IX. Auszahlungen an den Teilnehmer
  1. Die Auszahlung an die Mitglieder erfolgt bei Mail-Goddess.de innerhalb von 30 Tage nach Beantragung und Prüfung des Guthabens.
  2. Auszahlungen auf ein deutsches Bankkonto, können bei Erreichen der Auszahlungsgrenze im Mitgliederbereich beantragt werden. Es kann hierbei zwischen 3 Methoden gewählt werden:

    * Banküberweisung unter Angabe der - Kontonummer und Bankleitzahl ab 3,00 €

    * Auszahlung auf ein Paypal Konto - unter Angabe der e-mail Adresse des Paypal Kontos ab 2,50 € - Die Paypal Gebühren werden beim Geldeingang durch Paypal abgezogen, Mail-Goddess.de hat auf diese Gebühren keinen Einfluss

    Auszahlungen auf ein ausländisches EU-Bankkonto sind ab einem Guthaben von 3,00 € möglich:
    a. unter Angabe von IBAN und BIC schriftlich per E-Mail an den Support zu leisten. UND
    b. im Mitgliederbereich unter Angabe von IBAN bei der Kontonummer und SWIFT/BIC bei der Bankleitzahl zu beantragen bzw. einzutragen.
    Auszahlungen in nicht EU-Länder sind nur per Paypal ab einem Guthaben von 2,50 € möglich!
    Bei EU Banküberweisungen fallen seitens Mail-Goddess.de keine Gebühren an.
  3. Die Auszahlungen werden 30 Tage nach Beantragung und Prüfung des Accounts getätigt.
  4. Mail-Goddess.de ist in keinem Fall verpflichtet, ein Guthaben unterhalb der Auszahlungsgrenze auszuzahlen.
  5. Die Auszahlungsgrenze kann von Mail-Goddess.de, ohne vorherige Absprache mit den Mitgliedern, jederzeit beliebig geändert werden. Von einer solchen Änderung der Auszahlungsgrenze sind jedoch bestehende Auszahlungsanträge nicht betroffen!
  6. Die Auszahlungszeit von derzeit 30 Tagen kann von Mail-Goddess.de, ohne vorherige Absprache mit den Mitgliedern, jederzeit beliebig, jedoch nur innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens geändert werden. Von einer solchen Änderung der Auszahlungszeit sind auch bestehende Auszahlungsanträge betroffen!
  7. Werbeeinnahmen sind steuerpflichtig! Jeder User ist selbst für die ordnungsgemässe Versteuerung seiner Einnahmen verantwortlich.

X. Der Punktetresor
  1. Im Mitgliederbereich befindet sich der Punktetresor. In diesen können Punkte aus dem Eigenverdienst des laufenden Monats eingelagert und auch wieder entnommen werden.
  2. Punkte, die zum Zeitpunkt der Umrechnung im Punktetresor sind, werden nicht mit umgerechnet, jedoch nach der Umrechnung aus dem Tresor ausgelagert und erscheinen als Sonderpunkte im Account. Sonderpunkte können NICHT wieder in den Tresor eingelagert werden. Man kann seine Punkte also nur einmalig vor der Umrechnung schützen!
  3. Ausser den Sonderpunkten können auch Refpunkte und Punkte, die auf dem Weg des Punktetransfers von anderen Usern gekommen sind, NICHT in den Tresor eingelagert werden.
XI. Punktetransfer
  1. Über den Punktetransfer können Punkte an andere User verschickt werden.
  2. Jeder Punktetransfer muss von der Admnistration freigegeben werden, die Buchung erfolgt also nicht in Echtzeit. Vor der Freigabe sieht der empfangende User diesen Transfer nicht und beim absendenden User ist er als noch zu prüfend zu erkennen. Die Administration wird diesen Transfer schnellstmöglich prüfen und darüber entscheiden ob:
    • dieser Tranfer in Ordnung ist und freigegeben wird
    • dieser Tranfer abgelehnt und die Punkte dem Absender wieder gutgeschrieben werden
    • der Transfer abgelehnt und die Punkte storniert werden
    • der Transfer abgelehnt, die Punkte storniert und der Absenderaccount gesperrt wird
  3. Es können nicht alle Punkte transferiert werden! Sonderpunkte, Refpunkte, Punkte, die man durch Transfers bekommen hat und Punktegewinne aus Spielen können NICHT transferiert werden! Ein Punktetransfer ist also nur mit Punkten möglich, die aus der Aktivität bei der Bestätigung von Mails, dem Klicken von Bannern und aus Bonusaktionen erworben wurden.
  4. Die Anzahl der möglichen Transfers im Monat (damit ist der Zeitraum zwischen 2 Umrechnungen gemeint) ist begrenzt. Die maximal mögliche Transferanzahl und die bereits verbrauchten Transfers können im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt "Punktetransfer" eingesehen werden.
  5. Es steht Mail-Goddess.de frei, nach eigenem Ermessen und ohne individuelle Begründung, User vollkommen für den Punktetransfer zu sperren.
XII. Minusmails / Minusbanner
  1. Mail-Goddess.de behält sich das Recht vor, in unregelmäßigen Abständen sogenannte Minusmails zu versenden.
  2. Unter den Paidbannern werden regelmässig Minusbanner eingefügt! Die Anzahl dieser Minusbanner ist variabel und nicht von der Anzahl der normalen Paidbanner abhängig.
  3. Jede Minusmail ist im Mailtext eindeutig als solche erkennbar. Minusbanner sind meist als solche im Bannerbild gekennzeichnet, diese Kennzeichnung kann aber auch unauffällig sein. Es kann auch ein normal aussehender Paidbanner als Minusbanner verwendet werden, bei dem die Funktion als Minusbanner nur an der zugehörigen Punkteangabe zu erkennen ist.
  4. Es gilt für jeden User diese Mail/diesen Banner nicht zu bestätigen. Wird die Minusmail dennoch bestätigt, erfolgt ein Punkteabzug vom Mitgliedskonto des Users in Höhe einer vorher festgelegten und in den Minusmails ausgeschriebenen Punkteanzahl, die mindestens 500 - max. 10.000 Punkte betragen kann. Minusbanner bewirken einen Punkteabzug von 50 - max. 2500 Punkten, wenn sie geklickt werden. Eine Mindestaufenthaltszeit für Minusmails und Minusbanner beträgt 30 Sekunden!
  5. So soll verhindert werden, dass eine automatische Bestätigung über Scripte erfolgreich ausgeführt werden kann. Für Sponsoren sind diese Massnahmen wünschenswert, da so eine höhere Sicherheit gegeben ist, dass klickende User die angebotene Werbung beachten.
  6. Der Punkteabzug kann für jede Minusmail von Mail-Goddess.de neu festgelegt werden.
  7. Eine Gutschrift des Punkteabzug - egal aus welchen Gründen - ist ausgeschlossen!
  8. Minusmails werden nachdem sie nicht mehr gültig sind, aus der Mail History durch den Admin gelöscht. Nicht bestätigte Minusmails belasten jedoch nicht die Userstatistik und die Payrate.
  9. Zusatzinfo: Bestätigt ein Referral eine Minusmail, wird das Konto des Werbers NICHT belastet!
XIII. Inaktivität, Fake-Accounts und Betrug
  1. Mindestens 1 mal monatlich (in der Regel vor der Umrechnung oder vor Auszahlungen) bereinigt Mail-Goddess.de seine Mitgliederdatenbank. Dabei werden inaktive Mitglieder und Fake-Accounts selektiert und unwiderruflich aus der Datenbank entfernt. Diese Massnahme bedarf KEINER vorherigen Sperrung oder Benachrichtigung der betroffenen User.
  2. Für eine Beurteilung als inaktiv gelten folgende Kriterien:
    • mindestens 30 Tage Mitglied und eine Bestätigungsrate unter 50%
    • mindestens 10 Tage Mitglied und eine Bestätigungsrate bis 10 %
    • mindestens 50 Mails empfangen und eine Bestätigungsrate unter 10 %
    • Mitglieder, die gesperrt wurden und sich nicht innerhalb von 2 Wochen per Mail beim Admin gemeldet haben
    • Mitglieder, die eine Emailadresse eingetragen haben, die bei Mail-Goddess.de nicht zulässig ist und die versendeten Mails nicht zugestellt werden können.
  3. Zu Fake-Accounts zählen Accounts mit eindeutig vorsätzlich falschen Angaben (Name, Anschrift, Geburtstag usw.), Mehrfachaccounts (auch dann wenn mehrere Accounts unter verschiedenen Namen angelegt wurden, diese aber offensichtlich einer Person oder Personengruppe zuzuordnen sind), Accounts von Usern, die sich nicht an das SPAM-Verbot halten, sowie Mitglieder, die vorsätzlich die IP unterdrücken. Bei Unklarheiten bzgl. der IP wird der Useraccount zunächst gesperrt und der User hat sich unverzüglich mit Mail-Goddess.de in Verbindung zu setzen.
  4. Werden Accounts von inaktiven Usern oder Fake-Accounts gelöscht, verfällt jeglicher Anspruch auf Punkte-, Euro- und etwaiges sonstiges Guthaben.
  5. User, die sich neu angemeldet und ihren Account nach 7 Tagen noch nicht aktiviert haben, werden automatisch gelöscht.
  6. Es ist grundsätzlich jedem User untersagt, Informationen, die Mail-Goddess.de in irgendeiner Weise schaden, an Dritte weiterzugeben. Dies gilt insbesondere auch für Lösungen zu Mails jeglicher Art. Das wird als Betrug betrachtet und führt zur sofortigen Sperrung, in schwerwiegenden Fällen zur Löschung des Accounts. Im Falle einer Sperrung, wie auch einer Löschung, verfällt jegliches angesammelte Guthaben (Punkte, Euro und eventuelle virtuelle Währungen) und alle beantragten Auszahlungen. Auch eine eventuell vorhandene Downline wird nach dem Ermessen von Mail-Goddess.de entfernt. Weitergehende rechtliche Schritte bleiben Mail-Goddess.de in jedem Fall vorbehalten. Im Falle eines wirtschaftlichen Schadens, wird dieser ebenso eingefordert, wie eine Bearbeitungsgebühr für die Abwicklung des Vorfalls.
  7. Mail-Goddess.de kontrolliert regelmässig das Klickverhalten der angemeldeten User. Im Falle von Unregelmässigkeiten kann der betroffene Account gesperrt oder auch sofort gelöscht werden. In jedem Fall geht alles Guthaben (Punkte, Euro und eventuelle virtuelle Währungen) und alle beantragten Auszahlungen verloren. Diese werden, wenn sich die Unregelmässigkeit bewahrheitet und Mail-Goddess.de sich dennoch zur Fortführung des Accounts entschliesst, NICHT wieder hergestellt.
XIV. Urlaub
  1. Jedes Mitglied verpflichtet sich bei Abwesenheit die Urlaubsfunktion im Mitgliederbereich unter 'Ihre Daten' zu nutzen.
  2. Diese Funktion ist von jedem User selbst zu aktivieren/deaktivieren. Dies ist NICHT Aufgabe des Supports!
  3. Es gibt keine Begrenzung der zur Verfügung stehenden Urlaubstage. Es liegt im Interesse eines jeden Users selbst, die Urlaubszeiten so gering, wie möglich zu halten.
XV. Accountverkäufe
  1. Accountverkäufe sind nur mit vorheriger Zustimmung seitens Mail-Goddess.de zulässig. Diese Zustimmung ist in schriftlicher Form einzuholen, bevor der Account zum Verkauf angeboten wird.
  2. Die Zustimmung zu einem Accountverkauf darf von Mail-Goddess.de jederzeit verweigert werden, ohne dass dies begründet werden muss.
  3. Eine Erteilte Zustimmung darf bei vorliegen eines Verstosses gegen diese AGB jederzeit durch Mail-Goddess.de widerrufen werden. Diesem Widerruf ist dann durch den betroffenen User sofort Folge zu leisten, anderenfalls wird der Account ohne weitere Rücksprache ersatzlos gelöscht.
  4. Das Mitglied verpflichtet sich als Verkäufer bei einem genehmigten Accountverkauf:
    • die Kaufinteressenten auf die AGB von Mail-Goddess.de aufmerksam zu machen, da ein Käufer diese mit dem Erwerb eines Accounts akzeptiert.
    • eine Gebühr in Höhe von 10 % des Verkaufserlöses bzw. 3 Euro im Falle eines Verschenkens an Mail-Goddess.de zu zahlen. Der Erlös ist durch Zusendung der Auktions-URL oder andere Nachweise zu belegen.
    • Nach dem erfolgten Verkauf unverzüglich Kontakt mit Mail-Goddess.de aufzunehmen und mitzuteilen, wer den Account erworben hat.
  5. Der Accountkäufer stimmt mit dem Kauf eines Accounts den AGB von Mail-Godess.de uneingeschränkt zu. Er verpflichtet sich, die AGB von Mail-Goddess.de gelesen und verstanden zu haben.
  6. Es werden keine Accounts zusammengelegt und auch keine Doppelaccounts geduldet, was ein potenzieller Käufer bedenken sollte! Ein Käufer, der bereits einen Account bei Mail-Goddess.de hat, muss diesen vor Umschreibung des gekauften Accounts entspechend dieser AGB verkaufen, verschenken oder löschen. Bis dies erfolgt ist, wird der gekaufte Account gesperrt.
  7. Sollte vier Wochen nach dem Kauf (Bezugstermin ist das Ende der Auktion, bzw. die Mitteilung des Verkäufers) kein Verkauf/Verschenken des alten Accounts stattgefunden haben, so wird dieser von Mail-Goddess.de gelöscht und der gekaufte Account wird freigegeben!
  8. Eine Umschreibung erfolgt nur nach Bestätigung des Verkäufers, Zahlung der Verkaufsprovision und nach Mitteilung der vollständigen Daten des Käufers. Im Falle von Unstimmigigkeiten darf die Umschreibung von Mail-Goddess.de unbefristet und ohne jegliche Ersatzansprüche durch den Käufer oder den Verkäufer verweigert werden.
  9. Mail-Goddess.de übernimmt keinerlei Haftung für finanzielle Einbußen die dem Käufer bzw. Verkäufer aus dem Kauf/Verkauf eines Accounts entstehen.
XVI. Downlines
  1. Es besteht kein Anspruch auf die Korrektur einer Downline, insbesondere wenn User gem. dieser AGB gelöscht werden oder sich ein User selbst gelöscht hat und somit Referrals verloren gehen.
  2. Durch ein Downlineerhaltungsmodul rücken Referrals von gelöschten Usern automatisch eine Ebene nach oben und kommen Mail-Goddess.de nicht als werberfreie Mitglieder zugute. Eine Garantie daß, das Downlineerhaltungsmodul ohne Fehler funktioniert übernimmt Mail-Goddess.de nicht gegenüber seinen Mitgliedern. Auch im Falle einer Fehlfunktion der Downlineerhaltung werden anschliessend keine manuellen Korrekturen ausgeführt.
  3. Ein Anspruch eines Werbers auf Ersatz von Auslagen zum Werben von Referrals für seine Downline ist von Seiten Mail-Goddess.de grundsätzlich ausgeschlossen!
XVII. Beendigung der Mitgliedschaft
  1. Die Beendigung der Mitgliedschaft ist jederzeit durch ordentliche Kündigung von beiden Vertragspartnern möglich.
  2. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit im Usermenü durch Anklicken von "Account kündigen" jederzeit seine Mitgliedschaft zu beenden. Die persönlichen Daten, Guthaben und eine evetuell vorhandene Downline des Users werden dadurch unwiderruflich gelöscht und können nicht wieder hergestellt werden.
    Der User wird dann keine Werbemails oder Newsletter mehr von Mail-Goddess.de erhalten.
  3. Es steht dem User frei, sich das vorhandene Guthaben, sofern die Auszahlungsgrenze erreicht ist, vor der Abmeldung noch auszahlen zu lassen. Alle Punkte, sowie das Euroguthaben verfallen sofort nach der Abmeldung.
  4. WICHTIG: Mit der Accountkündigung werden auch beantragte Auszahlungen gelöscht!!! Wer eine Auszahlung beantragt hat und diese nicht stornieren möchte, muss bis zur Bearbeitung dieser Auszahlung die Urlaubseinstellung benutzen, um keine Paidmails mehr zu empfangen, bis er die Auszahlung erhalten hat!
  5. Bei einer Kündigung durch einen User ist eine erneute Mitgliedschaft jederzeit möglich.
  6. Im Falle der Kündigung durch Mail-Goddess.de, wenn diese als ordentliche Kündigung und nicht wegen eines AGB Verstosses oder wegen Betruges erfolgt, ist das angesammelte Euroguthaben an den User auszuzahlen, auch dann, wenn die Auszahlungsgrenze noch nicht erreicht ist. Dabei werden Beträge unter 1,00 Euro aber nur in virtuellen Währungen ausgezahlt. Die Wahl dieser virtuellen Währung steht in einem solchen Fall Mail-Goddess.de frei. Evtl. noch vorhandene Punkte verfallen mit der Kündigung.
  7. Erfolgt eine Kündigung durch Mail-Goddess.de aufgrund eines Verstoßes gegen diese AGB, wegen Betruges, oder wegen Beleidigungen oder Drohungen gegen andere Mitglieder oder gegen Mail-Goddess.de bzw. dessen Administratoren und/oder Co-Administratoren so erlischt jeglicher Anspruch des Mitglieds gegen Mail-Goddess.de und eine erneute Mitgliedschaft bleibt ihm dauerhaft versagt.
  8. Wird der Dienst seitens Mail-Goddess.de eingestellt, so ist Mail-Goddess.de verpflichtet auf Antrag des Users, das gesammelte Mitgliederguthaben auszuzahlen. Auch in diesem Fall erfolgt eine Auszahlung von Beträgen unter 1,00 Euro nur in virtuellen Währungen, die von Mail-Goddess.de für jeden einzelnen Fall frei gewählt werden dürfen.
XIII. Erneute Mitgliedschaft
  1. Eine erneute Mitgliedschaft bei Mail-Goddess.de nach Löschung wegen Inaktivität oder nach eigener Kündigung des Users ist grundsätzlich zulässig.
  2. Eine erneute Mitgliedschaft bei groben Verstößen gegen diese AGB, wie z.B. Fake-Accounts, ist nur nach Rücksprache mit Mail-Goddess.de möglich.
  3. Eine erneute Anmeldung, wenn zuvor ein Verbot einer Neuanmeldung ausgesprochen wurde, wird als Hausfriedensbruch betrachtet und in jedem Fall zur Strafanzeige gebracht!
XIX.Änderungen dieser AGB
  1. Mail-Goddess.de behält sich vor, diese AGB jederzeit nach eigenem Ermassen an neue Gegebenheiten und rechtliche Bestimmungen anzupassen.
  2. Änderungen an diesen AGB werden den Mitgliedern per Email bekanntgegeben.
  3. Die neuen AGB werden automatisch akzeptiert, wenn das Mitglied innerhalb von 14 Tagen nach der Änderung dieser nicht widersprochen hat. Ein Widerspruch kann nur durch die eigene Kündigung des Accounts erfolgen. Um in diesem Fall keinen Nachteil zu erleiden und Guthaben zu verlieren, ist der Kündigungswunsch und Widerspruch gegen die Änderung per Email an Mail-Goddess.de zu melden und der Account zunächst in der Urlaub zu versetzen. Nach Erhalt des Widerspruchs wird der Account durch Mail-Goddess.de gesperrt und es erfolgt eine Regelung, wie sie auch bei einer ordentlichen Kündigung durch Mail-Goddess.de erfolgen würde: Das im Account bestehende Euroguthaben wird ausbezahlt, auch wenn die Auszahlungsgrenze noch nicht erreicht sein sollte. Beträge unter 1,00 Euro werden ausschliesslich in einer virtuellen Währung ausgezahlt. Die Wahl dieser virtuellen Währung steht Mail-Goddess.de frei. Im Account bestehende Punkte, sowie eine eventuell vorhandene Downline gehen jedoch ersatzlos verloren. Nach Abwicklung der Auszahlung wird der Account gelöscht. Für diesen User gilt dann ein dauerhaftes Verbot einer Neuanmeldung.
XX.Haftungsausschluss
  1. Mail-Goddess.de haftet nicht für die Richtigkeit von URLs oder Werbetexten in Emails oder für eventuelle Schäden, die durch Emails oder beworbene Seiten, sowie deren Zusätze und Anhänge (z.B. Pop-Ups, Layer, iFrames) entstehen.
  2. Mail-Goddess.de ist bestrebt die Erreichbarkeit des Servers stets aufrecht zu erhalten, kann dies aber nicht garantieren. Mail-Goddess.de kann für evtl. Ausfälle und deren Folgen nicht haftbar gemacht werden.
  3. Mail-Goddess.de haftet nur dann, wenn ein entstandener Schaden auf grob fahrlässige oder vorsätzliche Weise von Mail-Goddess.de verschuldet worden ist.
  4. Grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz liegt jedoch in keinem Fall vor, wenn durch das Bestätigen von Paid-Mails, das Klicken von Paidbannern oder sonstige Aktivitäten, die aus dem Betrieb von Mail-Goddess.de hervorgehen, schadhafte Software auf den Computer eines oder mehrerer Mitglieder von Mail-Goddess.de gelangt, da mail-Goddess.de keinen Einfluss auf Inhalte beworbener Ziele hat.
  5. Mit seiner Anmeldung stimmt das Mitglied dieser Regelung zu und trägt die Folgen etwaiger Schäden selbst. Wer mit dieser Regelung nicht einverstanden ist, muss auf eine Anmeldung verzichten!
XXI. Auskunfts- und Mitspracherecht
  1. Kein User hat bezüglich des Betriebs oder der Wahl von Sponsoren bzw. Werbekampagnen ein Auskunfts- oder Mitspracherecht. Besonders nachdrückliche Versuche derartige Rechte zu erlangen oder Einfluss auf die administrativen Entscheidungen zu nehmen, werden von Mail-Goddess.de als Nötigung interpretiert und als solche gehandhabt. Dies führt in jedem Fall zur sofortigen und ersatzlosen Löschung des Accounts, bei der jegliches Guthaben verfällt und zu einem dauerhaften Verbot einer erneuten Anmeldung.
XXII.Salvatorische Klausel
  1. Sollten diese AGB in einem oder mehreren Teilen ungültig sein, so bleiben die restlichen Bestimmungen hiervon unberührt. Die unwirksamen Bestimmungen sollen dann durch solche Bestimmungen ersetzt werden, die rechtswirksam sind und dem ursprüngich beabsichtigten Zweck der unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommen.
Stand: 16.03.2010

© 2010 by Mail-Goddess.de